Die Pflegebranche

Die Zahlen der vergangenen Jahre zeigen, dass sich der Markt für Gesundheit und Lebensqualität auf einem Wachstumspfad befindet. Dies liegt an der demographischen Entwicklung - einerseits rückläufige Geburtenzahlen, andererseits steigende Lebenserwartungen. Die Bevölkerungspyramide stellt sich somit auf den Kopf. Damit wächst der Bedarf an Gesundheits- und Pflegeleistungen in den kommenden Jahrzehnten intensiv weiter. Einher geht ein gestiegenes Bewusstsein für die eigene Gesundheit. Dort, wo eine verstärkte Nachfrage entsteht, nimmt die Anzahl und Auswahl an medizinischen und gesundheitsbezogenen Produkten und Leistungen zu - dem technischen Fortschritt sei Dank.

Pflegeeinrichtungen
Pflegeeinrichtungen weisen eine Vielzahl von Besonderheiten auf, die einen wesentlichen Einfluss auf technische Sicherungskonzepte ausüben. Das fängt mit den unterschiedlichsten Personengruppen an, die eine Pflegeeinrichtung in unterschiedlichen, sensiblen oder öffentlichen Bereichen betreten oder verlassen, wie z. B. Angestellte, Lieferanten, Dienstleister, Bewohner und Besucher. Auch hat die Wertansammlung in den letzten Jahrzehnten durch teure und spezifische Maschinen, aber auch durch höhere Besitzgegenstände bei Bewohnern (Laptops, Smartphones, etc.) zugenommen. Nicht zu vergessen ist der tägliche Pflegebetrieb, der durchgehend sichergestellt werden muss.

Deshalb wird der Schutz von Personen, Wertgegenständen, aber auch sensiblen Bereichen sowie der Unterstützung des allgemeinen Pflegebetriebes immer wichtiger.

Durch sensorgesteuerte Leitstellentechniken können Unregelmäßigkeiten identifiziert und für die Beweissicherung natürlich auch aufgezeichnet werden. Zutrittsregelanlagen steuern den Fluss der unterschiedlichen Personengruppen in fachlicher, mengenmäßiger und zeitlicher Hinsicht in verschiedene Bereiche.

Seniorenresidenzen
Seniorenstifte werden offen und freundlich konzipiert - sie sollen den Bewohnern einen Hort der Geborgenheit und des Wohlfühlens bieten. Es geht um ein Miteinander der Bewohner und Pflegekräfte, d. h. die Bewohner sollen sich möglichst selbstständig bewegen und unabhängig leben können, soweit wie Ihnen das möglich ist.

Damit sich die Bewohner in dieser Umgebung wohlfühlen, benötigen sie Sicherheit - zum Schutz des eigenen Besitzes, zur Wahrung der Privatsphäre und zum Schutz von Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten.

Dagegen steht die Notwendigkeit des Pflegepersonals, Pflegezimmer von sturzgefährdeten, unruhigen oder demenzkranken Menschen zu beobachten, Brandereignisse frühzeitig zu erkennen und Diebstahlvorgänge oder tatsächliche Übergriffe zu dokumentieren und aufklären zu können. Dies darf und kann nur unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte der Bewohner, des Pflegepersonals und der Besucher erfolgen. Aus diesem Grund müssen Verwaltungs- aber auch Privatbereiche der Bewohner gesondert behandelt und gesichert werden.

Genau dafür stehen unsere Lösungen. Die Expertise haben wir nicht zuletzt durch unseren Mehrheitsgesellschafter Scutum Group erworben, die einer der führenden Lösungsanabieter im Pflegebereich ist.